Kolumne: Der Zauber des Augenblicks

155494_525211614261866_79791386_n

„Wir denken zu viel und fühlen zu wenig.“ – Charlie Chaplin

Wenn es etwas gibt, das mich glücklich macht, dann ist es das: den Moment zu fühlen. Wie heißt es doch so schön We don`t remember days, we remember moments. Das im Hier und Jetzt leben bietet die Möglichkeit, nicht zurück oder nach vorne zu sehen, sondern in genau diesem Moment zu sein. Der Zauber des Augenblicks, der im nächsten Moment ein anderer ist – ich liebe das. Mir bewusst zu machen, das jeder Sekunde etwas ganz eigenes inne wohnt und sie wie keine andere zuvor erlebte oder folgende ist, bringt mir etwas magisches in meinen Alltag und hilft mir, bewusster zu leben. Ich merke, dass ich es brauche, die Tage intensiver wahrzunehmen. Denn die Herausforderung Kind-Studium lässt einen an seine Grenzen stoßen. Oft hat man das Gefühl, dass das Leben nur so an einem vorbeirauscht. Und genau dagegen habe ich mich entschieden. Ich möchte ein Bewusstsein dafür entwickeln, meine Kinder und das, was sie mit ihren Augen sehen und woran sie mich teilhaben lassen, wahrzunehmen, es zu würdigen. Ich will meine eigenen Fortschritte und Leistungen bemerken und stolz sein können und gleichzeitig sehen, wo ich noch stolpere. Ich will die Natur, die frische Luft, den Wind in den Bäumen beobachten und einsaugen und meine Gedanken dadurch klarer werden lassen. Ich will meinen Mann betrachten, lächeln und immer wieder neu dahinterkommen, warum ich mir genau diesen Weltverbesserer ausgesucht habe.
Mir hilft es, im Alltag für einen Moment innezuhalten, um somit dem Lebensfluss etwas die Geschwindigkeit zu nehmen. Manchmal brauche ich Zeit, um dadurch Entscheidungen überlegter zu fällen, denn sich das Leben bewusster zu machen hilft auch, genauer Reflektieren zu können. Wenn ich reflektiere, verarbeite ich und schaffe es somit, einen Überblick zu gewinnen und mir meine Ziele und den Weg zu ihnen vor Augen zu führen.
Ich wünsche dir Zeit für dich. Qualitätszeit. Zerbrich dir nicht über alles den Kopf, sodass dieser überfüllt ist und letztlich nur brummt. Halte immer wieder für einen Augenblick inne und nehme wahr – fühle!

Lisa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s